< Trainieren wie die Profis

Trainieren wie die Profis - So trainiert Eintracht Frankfurt
Von DERK HOBERG


Profitraining Fußball
Foto: ©netzathleten.de/Derk Hoberg


Fußballprofis trainieren hart, heißt es immer. Doch wie sieht ihr Training genau aus und was geschieht während der Saison auf und abseits des Trainingsplatzes? netzathleten filmte beim Training der Profis von Eintracht Frankfurt und sprach mit Trainer Michael Skibbe darüber, wie eine Bundesligamannschaft trainiert.

Trainerstäbe werden größer

Die Bundesligateams haben heutzutage einen ganzen Betreuerstab zur Verfügung, um ihre Spieler auf Trab zu bringen. Jürgen Klinsmann hat das Trainerteam in Deutschland populär gemacht, engagierte er doch einst drei Fitnesscoaches aus den USA, um die Nationalelf für die Heim-WM 2006 fit zu machen. Mittlerweile haben aber auch die Bundesligisten zahlreiche Spezialisten für Fitness, Psyche und Rehabilitation der Spieler im Team. So kann wesentlich individueller auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen eingegangen werden.

Fußballtraining und Wissenschaft

Nur ein Beispiel, wie sehr auch die Wissenschaft in den Fußball Einzug gehalten hat: Bei Bayern München analysiert der italienische Sportwissenschaftler Riccardo Proietti bereits seit 2007 den Kader. Mit Hilfe von Elektroden werden alle wichtigen Funktionsdaten des Kreislaufs, des hormonellen Systems und des zentralen Nervensystems der Spieler erfasst. Anhand dieser Daten werden individuelle Trainingsprogramme für die Spieler erarbeitet. Diese Kombination aus moderner Medizintechnik und traditionellem Training soll dafür sorgen, dass die Fußballprofis ihren Fitnesslevel über die lange Bundesligasaison halten.

So trainieren die Profis von Eintracht Frankfurt

Michael Skibbe kennt das Geschäft, in der Branche gilt er als ausgewiesener Fachmann. Zwar hat er mit seinen 45 Jahren ein durchschnittliches Alter für einen Bundesligatrainer, allerdings blickt er mittlerweile schon auf eine über 20-jährige Trainerkarriere zurück. Bei Eintracht Frankfurt hat er eine bislang ausgeglichene Bilanz vorzuweisen - 16 Siege, 11 Unentschieden und 16 Niederlagen stehen in der Bundesliga seit seinem Amtsantritt 2009 zu Buche.

Wir besuchten ihn in Frankfurt und beobachteten, wie er die Eintracht trainiert. Er erklärt im Interview unter anderem, inwieweit hier die Wissenschaft eine Rolle spielt und wie die Spieler in Ernährungsfragen geschult werden. Schaut Euch also unseren Trainingsbericht von Eintracht Frankfurt an:


Bisherige Trainerstationen Michael Skibbes

Nachdem der gebürtige Gelsenkirchener mit 22 Jahren und insgesamt 14 Bundesligaspielen aufgrund einer Knieverletzung Sportinvalide wurde, begann er im Jugendbereich von Schalke 04 mit dem Trainerjob. Seine erste Cheftrainerposition bekleidete er ab 1998 bei Borussia Dortmund. Zusammen mit Rudi Völler trainierte er von 2000 bis 2004 die Deutsche Fußballnationalmannschaft und wurde 2002 Vizeweltmeister in Japan und Südkorea.

Nach dem Rücktritt als Bundestrainer bleib er beim DFB, wurde dort Jugendkoordinator und trainierte die U 18 und die U 20. Seine weiteren Stationen waren Bayer 04 Leverkusen und Galatasaray Istanbul, bevor er im Juni 2009 das Amt des zurückgetretenen Friedhelm Funkels als Trainer beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt übernahm.

Derk Hoberg

Originalartikel: netzathleten.de