Gut vorbereitet zum Freistoß!


Der Ball wird im Netz zappeln und der Torwart ist chancenlos

Freistoß üben
Quelle: Foto: © L.F.otography - Fotolia.com

Ob Freistoß oder Elfmeter, die richtige Vorbereitung auf den Schuss ist wichtig für den Erfolg. Diese beginnt schon weit vor dem Anlauf.

Es gilt: in der Ruhe liegt die Kraft und deshalb sollte sich der Schütze die Zeit nehmen, die er benötigt, um sich ganz und gar auf seine Aufgabe zu  konzentrieren.

Jetzt bloß nicht mehr durch äußere Einflüsse ablenken lassen. Die Psychotricks der gegnerischen Mannschaft ignorieren und auf gut gemeinte Tipps der Teamkollegen verzichten.

Es zählt nur noch der perfekte Schuss

Versuche für dich ein Ritual zu entwickeln und weiche davon niemals ab, denn nur dann entwickelt sich eine Routine und die bringt Sicherheit und Selbstvertrauen.

Probiere niemals irgendetwas aus, dafür gibt es Trainingszeiten. Im Training kannst du dein persönliches Ritual entwickeln, nehme dir die Zeit. Kein Spieler sollte einen Freistoß oder Elfmeter schießen, ohne mental darauf vorbereitet zu sein.

Stimmt’s im Kopf, klappt’s bei etwas Begabung auch mit dem Schuss

Es geht los:

01. Der Ball wird persönlich hingelegt.
02. Betrachte jetzt die Position des Torwarts und beim Freistoß auch die der Abwehrmauer genau.
03. Entscheide dich noch nicht für eine Ecke oder eine spezielle Variante (Anschneiden, hoch....).
04. Gehe jetzt einige Schritte zurück. Es ist ratsam, immer die gleiche Anzahl an Schritten zu wählen.
05. Du kannst dich beim Zurückgehen umdrehen oder mit dem Gesicht zum Tor rückwärtsgehen.
06. Atme tief aus und entscheide dich jetzt, wo der Ball platziert wird. Ja, schau dein Ziel an!
07. Stelle dir vor, wie der Ball im Netz zappeln wird. Positive Gedanken sind wichtig.
08. Atme nochmals tief durch.
09. Denke daran: du wirst den Ball perfekt treffen und der Torwart ist absolut chancenlos.
10. Nach dem Abschuss schaue hoch, um zu sehen, wie der Ball im Tor einschlägt.

Wenn du den Ball um die Mauer zirkeln willst, denke daran: je größerer der Anlaufwinkel, desto leichter lassen sich solche technischen Feinheiten umsetzen. Ein Schuss aus größerer Entfernung wird noch genauer, wenn du dir keine Stelle im Tor als Ziel aussuchst, sondern ein Ziel zwischen Ball und Tor, dies haben Untersuchungen bewiesen. Beim Freistoß könnte dies der Punkt an der Mauer sein, wo der Ball vorbeifliegen soll.
Das Wichtigste aber ist: nehme dir genügend Zeit bei der Ausführung und habe ein genaues Ziel. Bist du unschlüssig, konzentriere dich erneuert, sonst wird das nichts mit dem Torerfolg.