Hallenfußball mit Kindern entwickelt die Kreativität

Herausforderung für den Trainer

Autor: Christian Arentz - Infos zum Autor

Viele Vereine können in den Wintermonaten eine Sporthalle für ihr Training nutzen. Häufig gehen die Kindermannschaften zum Fußballspielen in die Halle. Dabei steht der Trainer vor der Herausforderung, dass viele Kinder zum Training kommen und die Halle selbst, weniger Fläche bietet als der Fußballplatz. Aber die Halle schafft für die Kleinen große Chancen, zum Entwickeln der Kreativität und der Ball- und Bewegungsgeschicklichkeit.

Hallenfußball mit Kindern
© TASPP-Fotolia.com

Unterschiedliche Tore nutzen

In der Sporthalle gibt es eine Vielzahl an Geräten die man geschickt als Tore nutzen kann. Verschiedene Kisten, Kästen und Bänke können bei Spielformen ohne Torwart aufgestellt werden. Dabei sind mehrere unterschiedliche Tore besonders reizvoll für die Spieler. Die Möglichkeit auf verschiedene Tore Punkte zu erzielen, entwickelt die Kreativität der Mannschaft und das gegenseitige Coachen rückt in den Vordergrund.

In Geschichten verpackt Spiele anleiten

Kinder lieben Geschichten. Als Trainer im Kinderfußball solltest du immer versuchen, die Spiele möglichst phantasievoll vorzustellen. Entscheidend ist dabei die Phantasiewelt der Kinder. Frage dein Team was gerade angesagt ist. Ob Cowboy, Indianer, Ritter oder Star Trek, wenn du die richtige Welt erschaffst, begeisterst du mit jedem Spiel!

Kleine Fußball-Spiele für die Ball- und Bewegungsgeschicklichkeit

„Kleine Spiele“ lassen sich besonders leicht in der Halle umsetzen. Dabei sind alle Kinder in das Spiel involviert und nehmen aktiv teil. Durch die vielen Ballkontakte beim Dribbeln, Passen und Schießen sammelt jeder wichtige Erfahrungen beim Umgang mit dem runden Leder. Je unterschiedlicher die Ball- und Bewegungsaufgaben, umso interessanter ist das Training für die Kinder.

Nutze unterschiedliches Ballmaterial für dein Training!


Fußballspielen in kleinen Mannschaften

Fussball Fibel Band 2

In Spielformen sammeln die Kinder viele Ballkontakte, bei denen sie häufig in Ballnähe agieren können. Gerade bei 4 gegen 4 Spielen müssen alle Kinder angreifen, verteidigen und schnell Entscheidungen treffen. Das entwickelt zusätzlich die Handlungsschnelligkeit der Spieler und macht Spaß.

In der Halle lassen sich mit Bänken und Kästen interessante Spielfelder schaffen, die für die Kinder immer wieder neue Herausforderungen schaffen.

Mit über 30 „Kleinen Fußball-Spielen“ ist die neue FUSSBALL FIBEL der perfekte Wegbegleiter beim Hallentraining. Dazu gibt es zu jedem Spiel 3 Varianten und 3 Ballspielvariationen. Damit entwickelst du neben der Handlungsschnelligkeit auch die Ball- und Bewegungsgeschicklichkeit deiner Kinder.

Weitere Artikel von Christian Arentz:
Spielintelligenz mit Kindern entwickeln
Saisonvorbereitung - 4 gegen 4 Spiele