Schattendribbling - Ein Klassiker wird kreativ

Kreativtraining im Fußball…Übung: Schattendribbling…ja, richtig gelesen!

Wer kennt als Trainer nicht diese klassische Aufwärmübung mit Ball innerhalb eines begrenzten Übungsfeldes z.B. für eine Zweikampfschule.

Die Partner (Vordermann – u. Hintermann) müssen sich abwechselnd beobachten. Der Hintermann muss die Bewegungen, Finten, Richtungsänderung etc. des Vordermanns nachmachen. So weit – so bekannt. Als Trainer kann ich aus dieser Übungsidee ein richtig gutes Kreativtraining entwickeln. Hierzu einige Anregungen:

1. Kollektives Schattendribbling

Schattendribbling im Fußballtraining
Die Formationen der Spieler 1 bis 5 haben sich gefunden

Wir trainieren in zwei Gruppen.

Beispiel: Wir bilden zwei Gruppen mit jeweils 5 Spielern. Jedem Spieler in der jeweiligen Gruppe wird eine Zahl von 1 bis 5 zugeordnet. Jetzt geht es los, zunächst wird mit vielen Richtungsänderungen frei im begrenzten Übungsfeld gedribbelt.

Auf Kommando des Trainers, zum Beispiel „Hepp“, sollen sich die Gruppen schnellstmöglich als Formation von 1 bis 5 finden und anschließend als Kollektiv in „Reih und Glied“ weiter dribbeln.

Nach etwas Eingewöhnung rücken alle Spieler eine Zahl auf, bedeutet aus 1 wird 2, aus 2 wird 3, aus 3 wird 4, aus 4 wird 5, aus 5 wird 1.

Bereits in diesem ersten Ablauf gibt es unendlich viele Varianten, lasse deiner Fantasie freien Lauf.

2. Partnerschaftliches Schattendribbling

Partnerschaftliches Schattendribbling
Paarbildung der Spieler 2 und 3 auf Kommando

Die beiden Gruppen aus dem ersten Ablauf bleiben bestehen, jetzt bekommt jeder aus einer Gruppe eine "Partnerschaft" mit einem Spieler aus der anderen Gruppe.

Spieler 1 aus der ersten Gruppe ist der Partner von Spieler 1 aus der zweiten Gruppe ... usw.

Nehmen wir ein Beispiel für ein Trainerkommando und lassen den Trainer "32" rufen. In jeder Gruppe gibt es einen Spieler Nummer "3" und einen Spieler "2". Es werden sich also zwei Spielerpaare finden und das soll möglichst schnell umgesetzt werden.

Ein Spieler übernimmt jeweils die „Führungsposition (Vordermann) und dribbelt dann kurze 20 Sekunden mit Finten und Richtungsänderungen durch den Raum, während der Hintermann diese Bewegungen nachmacht. Wer wird jetzt aber zum Vorder- bzw. Hintermann? Hier sind die Spieler gefordert, sie müssen blitzschnell miteinander kommunizieren, durch Zuruf, Augenkontakt oder situativ. Eine Herausforderung wie sie ständig auf dem Spielfeld gelöst werden muss, wer übernimmt welche Aufgabe?

Alle anderen Spieler bewegen sich ohne hohes Tempo und großartigen Richtungsänderungen frei im Raum. Dies hört sich so an, als hätten diese Spieler Pause, dass Gegenteil ist der Fall, denn sie müssen darauf achten Räume für die beiden aufgerufene Paare zu schaffen. Den Ablauf wahrnehmen und immer wieder die Situation erfassen, dann dabei die richtigen Dribbelwege einschlagen.

Denke daran, auch hier gilt nach etwas Eingewöhnung das "Stühlerücken" aus Ablauf 1. Aus 1 wird 2, aus 2 wird 3, aus 3 wird 4, aus 4 wird 5, aus 5 wird 1.

3. Kollektives und partnerschaftliches Schattendribbling

Kollektives und partnerschaftliches Schattendribbling
Beispiel:"Stühlerücken -aufwärts", Kommando "34",
Spieler 4 + 5 bilden jeweils ein Paar

Die beiden Aufgabenstellungen werden jetzt in einer Übung zusammengefasst.

Bedeutet:
Ruft der Trainer nur eine Zahl gilt Übungsregel 1.
Ruft der Trainer zwei Zahlen gilt Übungsregel 2.

Auch "das Stühlerücken“ gilt weiterhin bei jeder Ansage des Trainers. Variiere immer weiter, es ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten.

4. Kreatives Finten-Schattendribbling

Wir kommen wieder zurück zum klassischen Schattendribbling. Es wird also wieder ganz "normal" mit Vordermann und Hintermann gedribbelt.

Die Übungsidee wird zugunsten des Kreativtrainings nur leicht aber entscheidend verändert.

Kreatives Finten-Schattendribbling
Paare bilden, der Vordermann gibt die Finte vor,
der Hintermann führt abwärts oder aufwärts
die nächste/vorherige durchnummerierte Finte aus

Der Trainer benennt 4 Finten, die von den Spielern beherrscht werden. 1 ist z.B. der Zidane, 2 die Schere, 3 der Ausfallschritt und 4 der Rivelino.

Bevor es los gehen kann, werden per Ansage die Zuordnungen nochmals trainiert. Die Spieler dribbeln frei im Raum, der Trainer ruft eine Zahl von 1 bis 4 und die entsprechende Finte wird unverzüglich ausgeführt.

Übungsregel: Im Gegensatz zum klassischen Schattendribbling muss der Hintermann jetzt nicht die gleiche Finte wie der Vordermann nachmachen, sondern die Finte davor (Beispiel: Ruf "3", Finte 2 ausführen) und dann bei der nächsten Finte des Vordermanns die Finte danach (Beispiel: Ruf "3", Finte 4 ausführen) … usw.

Nochmal genauer, klingt schwerer als es ist. Beispiel: Der Vordermann führt die Finte 3 den Ausfallschrittaus, also muss der Hintermann so schnell wie möglich die Finte 2 die Schere ausführen. Wenn dann der Vordermann z.B. die Finte 4 (Rivelino) ausführt, muss der Hintermann die Finte 1 (Zidane) ausführen.

--------------------------------------------

Auch hier möchte ich betonen, es gibt viele, viele Steigerungsformen bis hin zum Level für Fußballprofis. Sicherlich haben wir jetzt aber bereits eine Ahnung, was wir als Trainer aus dieser klassischen Übung „alles herausholen“ können.

Kognitive Flexibilität, Inhibition, Arbeitsgedächtnis, Antizipationsfähigkeit, dies sind nur einige Schlagwörter.

In unserem gemeinsamen E>-Book „Kreativtraining im Fußball (mit Leseprobe)“ erklärt der Wissenschaftler Torbjörn Vestberg sehr anschaulich den wissenschaftlichen Hintergrund des Kreativtrainings.

Zudem enthält dieses Buch viele Übungen und Spielformen zum Eintauchen in diesem im Fußball immer wichtiger werdenden Training.

Matthias Nowak
www.moonshots.de

DVDs:
DVD: Innovatives Technik- und Kreativtraining
DVD - Innovatives Frauenfußballtraining

Matthias Nowak - E-Book-Paket:
Fußballtrainer aufgepasst - Teambuilding4Kids, Play2win und Powercoaching - Sparpaket

Kreativ Fußballspielen